Der richtige Mahlgrad

Der Mahlgrad ist für den Geschmack des Kaffee/Espresso besonders entscheidend. Bei zu feiner Mahlung wird der Kaffee zu streng im Geschmack, während bei zu grober Mahlung ein zu dünner, leer schmeckender Kaffee produziert wird. Ein Mahlgrad, der zu grob im Verhältnis zur notwendigen Kontaktzeit ist, gewährleistet nicht, dass alle Geschmacks- und Aromastoffe ausgenutzt werden können. Ein Teil des Wassers läuft zu schnell durch den Filter. Umgekehrt kann Kaffee mit zu feinem Mahlgrad dazu führen, dass der Kaffee eine zu lange Kontaktzeit hat und damit einen bitteren Geschmack erhält. Ein weiteres Risiko ist bei zu fein gemahlenem Kaffee, dass der Filter verstopft und das Wasser evtl. sogar über den Filterrand, ohne mit dem Kaffee in Kontakt gekommen zu sein, in den Auffangbehälter fließt.

Mahlen Sie die Bohnen immer erst direkt vor der Verwendung.

Die Stärke des Kaffees hängt generell vom Mahlgrad und der verwendeten Kaffeemenge ab. Je feiner der Kaffee gemahlen wird oder je mehr Kaffee verwendet wird – desto stärker und koffeinhaltiger das Ergebnis.

Um den für Ihren Geschmack optimalen Kaffee herzustellen, empfehlen wir Ihnen bei der Verwendung unserer Kaffeemühle mit dem Mahlgrad und der Kaffeemenge zu experimentieren. Probieren Sie unterschiedliche Kaffeesorten aus, denn manchmal liegt es auch an den Kaffeebohnen, wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird.

Qualität ist Einstellungssache!